Fritz Schumann Finalist bei Wettbewerb „Humanitäre Hilfe“

Der Fotostudent Fritz Schumann ist einer der sechs Finalisten des Journalistenwettbewerbs „Humanitäre Hilfe“, die ab November mit Reisestipendien weltweite Hilfsprojekte der Bündnisorganisationen von „Aktion Deutschland Hilft“ besuchen werden. Die Finalisten haben sich im Auswahlverfahren der ersten Wettbewerbsphase gegen 39 andere Bewerber und Bewerberinnen aus ganz Deutschland durchgesetzt und mussten Auslandserfahrung und ein Konzept für digitales Storytelling vorweisen.
In der zweiten Phase des Wettbewerbs produzieren die Finalisten nun digitale Geschichten zum Thema Humanitäre Hilfe. Dafür reist Fritz Schumann in den Libanon, um dort die Malteser bei ihrer Arbeit in mehreren Flüchtlingslagern für syrische Flüchtlinge zu begleiten.
Die digitalen Geschichten werden in der finalen Runde bewertet. Der endgültige Sieger des ersten Nachwuchsjournalistenpreises „Humanitäre Hilfe“ wird im Mai 2016 geehrt. Der erste und zweite Gewinner nehmen am World Humanitarian Summit in Istanbul teil. (SF)

Zur Homepage des Journalistenwettbewerbs „Humanitäre Hilfe“
Zur Homepage von Fritz Schumann

Der Fotostudent Fritz Schumann. Foto: Anett Findeklee

Der Fotostudent Fritz Schumann. Foto: Anett Findeklee